18.-19.10.12 Klassik-Lounge mit Gagarino @ Mozartfest Augsburg

 


DJ Gagarino, Chatschatur Kanajan (Vipöon=, Whitestripe (Beatbox)

Klassik ganz ohne Klunker und Krawatten, dunkle Anzüge und feine Abendgarderobe: Für 2 Nächte ziehen Geigen, Celli, Schlagwerk, Flöten und andere Instrumente samt ihren SpielerInnen ins Weiße Lamm ein. DJ Gagarino aus Berlin liefert dazu am Freitag das passende DJ-Live Set: Ein Pendeln zwischen klassischer Musik und eigenen Mixes aus Beats und Bässen, in dem er auf die Live-Musik reagiert, sie ergänzt und auch, immer wieder, mit den Musikern interagiert. Seine Gäste entstammen der Augsburger Klassik- und Jazz-Szene, und 2 Gästen bringt er selbst mit: den Geiger Chatschatur Kanajan, einen der besten Neue Musik-Violinisten Deutschlands, und den jungen Beatboxer Whitestripe, mit denen er an diesem Abend gegen Mitternacht ein gemeinsames Set spielen wird.

 

 

Ort: Beim Weißen Lamm, Augsburg

Zeit: 18.10., 19h // 19.10. 22h

 

Weitere Infos unter:
http://www.lamm-klub.net/veranstaltung/mozart-meets-lammbeat-me-violin

 

 

 

 

 


 

04.11.12 Klassik-Lounge mit Gagarino @ Deutscher Orchestertag Berlin

 

 

10.Deutscher Orchestertag 4.und 5. November 2012

 

Ort: Umweltforum Berlin

Zeit: 19h30h

 

Weitere Infos unter:
http://www.deutscher-orchestertag.de/themen-referenten-20120.html

 

 


 

27.04.13 Concert-Lounge @ NordlichterFestival

 

Andy Benz & Jueri Gagarino live

 

Nordlichter-Festival 2013

 

Ort: Radialsystem Berlin

Zeit: 22h30

Andreas Bennetzen (Andy Benz) und Jürgen Grözinger (Gagarino) loten gemeinsam den Raum zwischen Improvisation und Komposition, zeitgenössischer Musik und DJ-Ästhetik, akustischem Klang und Elektronik, Konzertform, Club und offener Performance aus - eine Konzert-Lounge aus eigenen Stücken und DJ-Sets. Mit Remixes der vorhergehenden Konzerte geht der Abend in eine Party über.

 

Andreas Bennetzen alias Andy Benz (Kontrabass, Elektronik), Jürgen Grözinger alias Jueri Gagarino (Percussion, DJ-Set)

 

Zeit 22h30h

Ort Radialsystem V, Holzmarktstrasse 33, Berlin

 

Weitere Infos unter:
http://www.nordlichter-berlin.de/

 

 


 

09.10.12 ReMix Klassik-Lounge mit Gagarino

 

alt

 

 

 

 

Ort: Museum fue Gegenwartskunst Siegen

Zeit: 20h

 

Weitere Infos unter:
http://www.mgk-siegen.de/deu/ausstellungen-und-sammlung/ausstellungen/aktuell/bridget-riley.html

 

 


 

13.06.13 ReMix Klassik-Lounge mit Gagarino

 

alt

 

Sinfoniekonzert

 

Programm:

Robert Schumann (1810 – 1856) Genoveva. Ouvertüre op. 81 (1847)

Aaron Copland (1900 – 1990) Klarinettenkonzert (1947 / 1948)

Gioacchino Rossini (1792 – 1868)Introduktion, Thema und Variationen für Klarinette und Orchester (1809)

Robert Schumann (1810 – 1856) Ouvertüre, Scherzo und Finale (1841)

Richard Strauss (1864 – 1949) Don Juan op. 20 (1887)

 

Mitwirkende:

Klarinette Milan Rericha

Dirigent Charles Olivieri-Munroe

Klassik-DJ Jueri Gagarino

 

 

Ort: Siegen, Leonhard-Gläser-Saal, Siegerlandhalle

Zeit: 20h

 

Weitere Infos unter:
http://www.mgk-siegen.de/deu/ausstellungen-und-sammlung/ausstellungen/aktuell/bridget-riley.html

 

 


 

26.12.12 BOLERO //Philharmonie Berlin

 

Ort: Philharmonie Berlin

 

 

Zeit: 20h

 

Weitere Info: http://www.konzertdirektion-hohenfels.de/wb/pages/de/konzerte.php

 


 

25.02. Mutter Courage mit Anissegos und Groezinger

Foto: Christiane Hagedorn as Courage/  by Theater Münster

 

Brechts piece (director -Hannes Hametner) with the original music by Paul Dessau in fresh arrangements & new compositions by Antonis Anissegos and Juergen Groezinger. Music performed live by A.Anissegos & J.Groezinger aka Jueri Gagarino + singers/actors of the ensemble.

 

 

Location: Städtische Bühnen Münster /Westfalen

Time:      19h30

Entrance fee: various

 

 

More information and following shows: http://www5.stadt-muenster.de/theater/detail.cfm?id=MutterCourage.

 

 


 

 

30.11.-2.12. Gagarino mit Felix Ruckert &Guests @ Tanzfestival RADIKAL

Gagarino & Felix Ruckert with model

 

with

Amalion von Elffenstein - Shibari

 

Andy Benz - Basses

 

Christine - Borch Dance

 

Gagarino - Percussion / DJ

 

Felix Ruckert - Dance / Choreography /Continuum / Hanging Yoga / Bondage

 

 

Zero Gravity Zone bietet dem Gast einen Raum schwebender Absichtslosigkeit, eine Erfahrung des Halten und Getragenwerdens zwischen Himmel und Erde, auf der Schwelle zwischen Oben und Unten, in träumender Horizontale.

 

Die Erfahrung des seitlich oder auch kopfüber Hängens wird ergänzt durch eine Verflüssigung des Körperinneren mittels Klang und Vibration. Diese Klanglandschaft wird durch zwei begelitende Musiker erzeugt, aber auch durch Eigenvibration. Das musikalische Konzept ist inspiriert von der Wellenbewegung der Doppelhelix, der Vibration der DNA – Spirale als grundlegender Rhythmus aller Lebensformen.

Die zeitliche Struktur der Installation folgt einem Rhythmus von Einatmen und Ausatmen, von Kontrolle und Loslassen, von Technik und Spiel:

 

 

 

 

 

Location:Kunsthaus Rhenania, Bayenstrasse 28, 50678 Köln

Time:      30.11., 18h -2.12., 16h30 / permanent entrance

Entrance fee: onwebsite

 

 

More information: http://www.687performance.de/?p=529

 

 


 

 

10.02.12 Bondage - Words - Music

Dryade // Foto Jueri

 

 

Dryade a dark fairy

nach einer Novelle von Ladislav Klima

 

Margarita Breitkreiz – Stimme

Felix Ruckert – Bondage Performance

Juergen Groezinger aka Gagarino – Perkussion / Electronics / DJ

 

Der Text „Zur Venus spricht die Dryade“ des tschechischen Symbolisten und nihilistisch orientierten Philosophen ist gleichsam ein dunkler Trip in abgründige Märchenwelten:

ein Baum, der ein Wesen, eine Stimme hat: die Dryade, eine Nymphe, eine – unheilig und auf ewig gefangen in Baum, die in Hassliebe die Schönheitdes Abendsterns, der Venus , „ihres Sterns“ huldigt.

Jürgen Grözinger aka Gagarino montiert dazu ein musikalisches Traumbild aus archaischen Live-Perkussion-Klängen, abstraktem Elektroniksound und DJ-Set.

Felix Ruckert und Partnerin gestalten eine lebendige Installation mit Elementen japanischer Seil Bondage (Shibari)

 

Margarita Breitkreiz (Volksbühne Berlin) liest.

 

Tickets: 10 EURO / 8 Ermässigt

 

Location: Schwelle 7, Uferstr.6, Berlin-Wedding

Time:      20h

Entrance fee: 10/8€

 

 

More information: http://www.schwelle7.de

 

 


 

 

26.-29.April 2012 Groezinger - Festival JOHN CAGE 100

 

 

JOHN CAGE 100

performances, concerts, lecture, visual work and a new piece for prepared piano, strings and percussions

 

with

European Music Project

Deutsche Kammerakademie Neuss

featuring Yuko Kaseki (dance), Miu, Antonis Anissegos (piano), Maria Rosendorfsky (voice), Adam Weisman (percussion), Roland Neffe (percussion),Jan Uplegger (speaker), Franka Herwig (akkordeon) & other soloists

special performance by Ulmer Theater

 

„Once I met a wise old man!“ (Laurie Anderson)

 

Stille - Ambient Music – Happening sind essentielle Begriffe, wenn es um das Werk des amerikanischen Künstlers und Philosophen John Cage geht. Revolutionär ist seine Wirkung auf die Kunst - und Musikwelt bis heute. Ausgehend von seinem „Schlagzeugorchester“ der 30er und 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, das mit Gebrauchsgegenständen, Plattenspieler und Radios angereichert war, entwickelte er das "Präparierte Klavier". Über die für seine Ästhetik essentielle Idee der"Stille", die für ihn niemals absolute Abwesenheit von Klängen bedeutete, erklärte er schließlich die gesamte hörbare Wirklichkeit zu Musik.

Das Ulmer Festival John Cage100 stellt als Ganzes ein musikalisches „Happening“ dar, das die unterschiedlichen Facetten der Person John Cage und seines Werks beleuchtet.

Im Zentrum der ersten beiden Abende (Laupheim 26.4. / Stadthaus Ulm 27.4.) steht, neben einem eröffnenden Ambientwerk und frühen Stücken für Stimme,. Schjlagzeug und Streichquartett das "Präparierte Klavier" neben dem "Opus Magnum" geltenden „Sonatas and Interludes“ geht es um ein- im Auftrag des Stadthaus - geschriebenes Konzert für Präpariertes Klavier, Streicher und Schlagzeug von Ali N.Askin (bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Frank Zappa und dem Ensemble Modern sowie durch eine große Anzahl von Filmscores), welches die Cage´sche Klavier-Präparation als übernimmt und in eine aktuelle Sprache transferiert.

Der Samstag (28.4.) verspricht vielfach Außergewöhnliches: nach einer Simultanaufführung mehrerer, wegen ihrer instrumentaltechnischen Anforderungen selten zu erlebenden Cage´schen "Timelengthpieces" wird das Ulmer Theater Cages spätes experimentelles Musiktheaterprojekt „Europera 4“ im Stadthaus Ulm aufführen - als Preview zur eigenen Produktion "Europeras 3&4".

In einem Salon Cage, der einem Gespräch mit dem Operndirektor des Ulmer Theaters, Matthias Kaiser (über "die Inszenierng des Zufalls" folgt, werden - wie auch am Sonntag (29.4.) Stücke seines Lieblingskomponisten und -Denkers Erik Satie mit Texten von ihm selbst, sowie von Thoreau und Meister Eckhart durchmischt.

Solisten sind unter anderen die aus der Butoh-Tradition kommende Tänzerin Yuko Kaseki sowie der Kalligraph und Musiker Miu.

Räumlich und zeitlich übergreifend werden am Sonntag (29.4.) unterschiedlichste Werke aus all seinen Schaffensperioden - gleichsam als Happening der Ideen und Klänge - aufgeführt.

Einen besonderen Raum werden die immer noch betörenden frühen Schlagzeugkompositionen von Cage einehmen: "Living Room Music" mit seiner Vorwegnahme des Rap-Sprechgesangs und “Credo In US”, das bereits einen Plattenspieler als Instrument beinhaltet . Weitere Höhepunkte sind Cages experimentelle Stücke der 50er – 70er Jahre , so sein berühmtes und einst enorm provozierendes "Klavierkonzert" oder “Branches”, für verstärkte Pflanzenklänge. Das Festival endet mit "Four 6", eines der letzten Werke von Cage.

Ein im Auftrag des Festivals entstandener Film von Günter Hörmann zeigt den Auftritt des großen Musikologen und Cage-Freundes Heinz-Klaus Metzger im Ulmer Stadthaus um Jahr 1996 anlässlich des ersten Festivals mit neuer Musik im Jahr 1996.

Bilder von "Pilzsporenabwürfen", realisiert durch die Arbeitsgemeinschaft Mykologie Ulm, beziehen sich auf Cages Interesse an der Mykologie.

 

Thursday, April 26, 8pm, Schloss Großlaupheim

 

John Cage:

BUT WHAT ABOUT THE NOISE OF CRUMPLING PAPER

SECOND CONSTRUCTION / CREDO IN US, for Percussion-Quartet

A FLOWER, for voice and closed piano

ARIA, for voice & SOLO FOR CELLO

 

Ali N. Askin:

WHAT CAN WE SAY BUT YES

for prepared piano, string orchestra & percussions (comissioned by stadthaus ulm)

 

Salon Cage: works by Cage & Satie, DJ-set by Gagarino

 

Friday, April 27, 8pm, Stadthaus Ulm

 

John Cage:

SONATAS AND INTERLUDES, for prepared piano (extracts)

STRING QUARTET IN FOUR PARTS

 

Ali N. Askin:

WHAT CAN WE SAY BUT YES

 

Saturday, April 28, 8 pm Stadthaus Ulm

 

John Cage: timelengthpieces / simultaneous performance

 

34´46.77622 FOR A PIANIST /Antonis Anissegos, piano

45´ FOR A SPEAKER / Jan Uplegger, voice

26´1.1499´´FOR A STRING PLAYER / Mathis Mayr, cello

27´10.554´´FOR A PERCUSSIONIST / Adam Weisman, percussion

 

John Cage:

Europera 4 / Ulmer Theater

 

Salon Cage: works by Cage & Satie, DJ-set by Gagarino

texts by Satie and Cage

 

Sunday, April 29, 6 pm, Stadthaus Ulm

 

John Cage:

 

4´33´´, NO 2 / 0´00´´FOR JOHN LENNON & YOKO ONO

SECOND CONSTRUCTION

CREDO IN US

LIVING ROOM MUSIC

A FLOWER, for voice and closed piano

THE WONDERFUL WIDOW OF 18 SPRINGS, for voice and closed piano

NOWTH UPON NACHT, for voice and piano

SIX MELODIES, for violin and akkordeon

THIRTEEN HARMONIES, for cello and akkordeon (extracts)

CONCERTO FOR PIANO AND ORCHESTRA & ARIA

BRANCHES, for amplified plants

FOUR 6, for various sounds

& other works

 

 

more info:

http://www.stadthaus.ulm.de/stadthaus/weitere_infos.100778.htm

https://www.facebook.com/JohnCage100

 

 

in cooperation with:

Kulturhaus Schloss Großlaupheim

Deutschen Kammerakademie Neuss a. Rhein

Theater Ulm

 

supported by

Baden-Württemberg Stiftung

Sparkassenstiftung Biberach

Freunden der neuen Musik im Stadthaus Ulm e.V.

Kunststiftung NRW (Kammerakademie Neuss / Ali N. Askin)

Maritin Hotel Ulm

 

media partner:

Neue Zeitschrift für Musik

 

 

 

Page 9 of 12